Online Beratung
Kontakt
Waldlandschaft mit einem Lichtstrahl | © Stefan Körber - Fotolia

Trauerbegleitung im
Ambulanten Hospizdienst Caritas-Zentrum Traunstein

Trauerbegleitung im Ambulanten Hospizdienst Caritas-Zentrum Traunstein

Trauercafé in Traunstein und ab September ganz neu - auch in Marquartstein

Trauercafé in Traunstein und Marquartstein

Das Trauercafé des Ambulanten Hospizdienstes ist ein offenes Angebot für trauernde Menschen. Die Trauer um den Verlust eines nahestehenden Menschen gehört zu den tiefgreifendsten Erfahrungen in unserem Leben. Sie ist oft sehr schmerzhaft und bestimmt das Denken, Fühlen und Handeln über einen langen Zeitraum. Trauernde fühlen sich häufig mit ihren unterschiedlichen Gefühlen allein gelassen. Die Bereitschaft bei Freunden, Nachbarn und in der eigenen Familie immer wieder über den Verlust und über die Verstorbenen zu reden, kann begrenzt sein.

Wir wollen Ihnen mit diesem Angebot in einem geschützten Rahmen die Möglichkeit geben, andere Menschen zu treffen die Ähnliches erlitten haben und darum einander besser verstehen können. Vielleicht möchten Sie sich in entspannter und freundlicher Atmosphäre austauschen, über Ängste und Lichtblicke, über Verzweiflung und Hoffnung, über Einsamkeit und Ermutigung.
Sie können erzählen, zuhören, sich erinnern, neue Kontakte knüpfen, oder einfach bei einer Tasse Tee oder Kaffee und Kuchen nur dabei sein.

Das Trauercafé ist offen für alle Trauernden, unabhängig davon, wie lange der Verlust schon zurück liegt. Die Treffen finden 1 x im Monat statt. Bitte informieren Sie sich telefonisch oder in der Tagespresse über die genauen Termine und aktuellen Zugangsvoraussetzungen. Das Angebot ist für die Teilnehmenden kostenlos.

Eine vorherige Anmeldungunter der Telefonnummer0861-98877-920ist in jedem Fall (möglichst vormittags) erforderlich.

Die Leitung des Trauercafés erfolgt durch unsere geschulten ehrenamtlichen Hospiz- und Trauerbegleiterinnen.

Termine in Traunstein am Donnerstag von 15.30 - 17.30:

02.02.24, 21.03.24, 18.04.24, 16.05.24, 20.06.24, 25.07.24, 22.08.24, 26.09.24, 24.10.24, 14.11.24, 19.12.24

Treffpunkt:
Pfarrei Hl. Kreuz Clubraum
Schloßstraße 15a
83278 Traunstein

In Kooperation mit der Evang. Lutherischen Kirchengemeinden Marquartstein bieten wir seit September 2022, für Interessenten aus dem Achental, ebenfalls eine Möglichkeit des wohnortnahen Austausches.

Termine in Marquartstein am Montag von 15.00 - 16.30 Uhr:

04.03.24, 08.04.24, 08.05.24, 06.06.24, 01.07.24, 05.08.24, 02.09.24, 07.10.24, 04.11.24, 02.12.24

Treffpunkt:
Gemeinderaum an der Evang. Luth. Kirchengemeinde
Loitshauser Str. 14

83250 Marquartstein


NEU in Traunstein seit Mai 23 (alle 2 Monate),Angebot des AmbulantenHospizDienstes (AHD) der Caritas:
Trauergruppe ‚Unvergessen‘ - für junge Erwachsene ab 18-35

Termine in Traunstein Haslach am Mittwoch, 18.30- 20.30 Uhr:

13.03.24; 29.05.24,17.07.24, 18.09.24, 27.11.24

Treffpunkt:

Pfarrheim Haslach

Mühlgasse 1

83278 Traunstein

Seit Mai 2023 bietet der Ambulante Hospizdienst der Caritas in Traunstein ein neues, zu den bisherigen Angeboten, ergänzendes Trauerangebot an, welches speziell für jüngere Trauernde gedacht ist, die im Bewusstsein der Öffentlichkeit nicht so sehr im Fokus stehen. Jungen Erwachsenen wird oft unbewusst zugeschrieben, dass sie schneller über den Verlust hinwegkommen, sie sind z.B. im Falle eines Todesfalles in der Familie oft die Starken, die der Mutter, dem Vater beistehen müssen und auch wollen. Aber wie sieht es im Inneren aus. Wo findet die eigene Trauer ihren Raum? Bekommt sie die Zeit und die Bedeutung, die sie verdient hat und die heilend und tröstlich ist? Wird sie nicht verdrängt durch das Weiterfunktionieren, des nicht innehaltenden Lebens drumherum? Wird verschoben auf ein Später, welches dann vielleicht nie mehr kommt oder in den Hintergrund gerät?

Trauer ist eine normale, psychohygienische und gesunde Reaktion auf einen erlittenen Verlust. Vor dieser Trauer zu flüchten kann langfristige Folgen haben. Die Trauer anzunehmen, statt zu vermeiden ist Ziel dieses Angebotes. Im Kreise von ähnlich betroffenen jungen Menschen kann dieser oft unsichtbaren Trauer Raum und Zeit gegeben werden ans Licht zu kommen und angeschaut zu werden. Sich selbst zu reflektieren und andere Menschen in ähnlichen Situationen kennenzulernen gibt Sicherheit und oftmals Trost in Krisenzeiten und im Leben danach.

An wen richtet sich das Angebot: An alle jungen Erwachsenen denen Onlineangebote und Sachinformationen bzw. Trauerliteratur allein nicht reicht.

Der plötzliche Tod der ersten große Liebe? Eine Schwester, ein Bruder? Die Oma? Die liebste Freundin, der beste Freund? Der Vater? Die Mutter? Egal, um wen Sie trauern und egal, wie lange es her ist – hier sind Sie richtig. Wir nehmen uns die Zeit und den Raum, um das Gedenken zu ermöglichen an geliebte Menschen, die schmerzhaft vermisst werden. Ist Ihr Schmerz akut und Sie möchten sich Zeit nehmen zum Klagen? Einen geschützten Raum gegen die neue Einsamkeit? Oder ist der Todesfall schon lange her und Sie meistern Ihren Alltag und Ihr Leben gut, aber der Verlust konnte nicht genug betrauert werden? Der Verlust flammt immer wieder auf und Sie haben vielleicht den Eindruck, dass sich der Tod Ihres lieben Verstorbenen bis heute auf Ihr Leben auswirkt? Sie wollen nochmal zurückgehen und sich um die alte Wunde kümmern? Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihrer Trauer Ausdruck zu verleihen: Über das Sterben und über Ihre Vorstellung vom ‚Jenseits‘ zu sprechen, über Ihren persönlichen Glauben und Ihre Zweifel. Über den geliebten Menschen – und über die Lücke, die sie oder er hinterlassen hat. Über den Alltag, der unbarmherzig weiter geht. Über die Reaktionen oder das Schweigen der anderen. Wenn Sie sich darin wiederfinden und Interesse haben, dann besuchen Sie uns doch, ein bisschen Mut gehört natürlich dazu. Angeleitet und begleitet wird das offene Angebot ehrenamtlich von Inés Häusler (Trauerbegleiterin) und Yvonne Saibold (Traumatherapeutin).

Informationen zum Angebot unter der Telefonnummer 0861/98877-920 oder 950

Eine vorherige Anmeldung zur besseren Planung, ist beim ambulanten Hospizdienstes der Caritas unter der Telefonnummer 0861/98877-920 oder 950erforderlich.

Ambulanter Hospizdienst Caritas-Zentrum Traunstein

Herzog-Willhelm-Straße 20
83278 Traunstein


Ansprechpartner/-in

Christel Kaa

Dipl.-Sozialpädagogin, Palliative Care-Fachkraft Ambulanter Hospizdient Caritas-Zentrum Traunstein

Kontaktformular

Haben Sie Fragen? Gerne können Sie uns auch eine Mail schreiben. Bitte nutzen Sie hierzu das Kontaktformular.

Datenschutzhinweis:
Mit der Nutzung des Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Sie per E-Mail, Postversand oder Telefon kontaktieren dürfen, falls das zur Bearbeitung Ihrer Anfrage notwendig ist. Die Angabe Ihrer personenbezogenen Daten in den Pflichtfeldern ist nötig, damit wir Ihre Anfrage bearbeiten können. Alle weiteren personenbezogenen Angaben können Sie freiwillig tätigen, sie sind aber unter Umständen - je nach Art Ihrer Anfrage - zur Bearbeitung notwendig.

Damit Ihre Fragen bei Bedarf ausführlich beantwortet und Ihnen ggfs. Informationsmaterial übersandt werden kann, sollten Sie zusätzlich Ihre Postanschrift oder ggfs. Ihre Telefonnummer angeben.

Ihr Vertrauen ist uns wichtig! Daher gehen wir sorgfältig mit Ihren Daten um und halten die Vorschriften des Datenschutzes ein. Bitte lesen Sie dazu auch unsere Hinweise in der Datenschutzerklärung.