Online Beratung
Kontakt
×

Caritas ist Opfer eines Cyberangriffs

Prozesse sind gesichert / Betrieb läuft im analogen Modus stabil weiter 

Achtung! Wegen der IT-Störung sind wir derzeit leider nicht per E-Mail erreichbar. Bei Anliegen rufen Sie uns deshalb bitte an! 
Infos finden Sie auf unseren Webseiten, die weiter erreichbar sind. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis. 

Bitte wenden Sie sich auch bei Fragen zu Ihrer Bewerbung telefonisch an die zuständige Einrichtung. Wir haben aktuell keinen Zugriff auf Ihre Online- und Mailbewerbungen.

Hier erfahren Sie mehr!
Zwei Hände reichen sich | © Africa Studio - stock.adobe.com

Schulungs- und Informationsfilme 
zu Fragen in der letzten Lebensphase

Sag mal - Fragen der letzten Lebensphase

Gerade, wenn ein Mensch zum ersten Mal einen Angehörigen in seiner letzten Lebensphase begleitet, kommt es zu Fragen und Zweifeln. Der Anspruch ist hoch, alles richtig zu machen. Leider kursiert viel Halbwissen, das die Unsicherheit noch vergrößert. Aus diesem Grunde hat der Christophorus-Hospizverein München einige Informationsfilme bzw. Schulungsfilme erstellt, die genau diese grundlegenden Fragestellungen thematisieren. Unter der Überschrift „Sag` mal“ wird Basiswissen in palliativer Versorgung und Begleitung vermittelt.  Die Schulungsfilme setzten sich mit folgenden Fragen auseinander: 

  • Wann ist man palliativ?
  • Was sind häufige Symptome am Lebensende? 
  • Ist Morphin gefährlich? 
  • Wie viel Nahrung und Flüssigkeit braucht ein Mensch am Lebensende? 
  • Wer entscheidet über eine Therapie?

Hervorzuheben ist die einfache Sprache der Filme, die dem medizinischen Laien komplizierte Sachverhalte mühelos erklärt. Abgestimmt sind diese Filme auf die Aspekte, die erfahrungsgemäß für den Pflege- und Betreuungsalltag in der stationären Altenhilfe besonders wichtig sind.

Die grundlegenden Inhalte sind aber auf alle Menschen in der letzten Lebensphase übertragbar.

Wir freuen uns sehr, Ihnen diese Schulungsfilme über den Link auf unserer Homepage zugänglich machen zu können:  

https://www.chv-ibb.org/filme

Jeder Film dauert ca. 20 Minuten.